Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

FIA WEC: Start in die zweite Saisonhälfte mit dem Heimspiel für Augusto Farfus im brasilianischen São Paulo.

Nach dem Mega-Event der 24 Stunden von Le Mans (FRA) startet die FIA World Endurance Championship (FIA WEC) am kommenden Wochenende mit den 6 Hours of São Paulo (BRA) in die zweite Saisonhälfte.

FIA WEC
·
BMW M Motorsport
·
LMDh
·
GT Racing
·
Kundensport
 

Pressekontakt.

Andrea Schwab
BMW Group

Tel: +49-89-382-60988

E-Mail senden

Author.

Andrea Schwab
BMW Group

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 240,15 KB)
  
Photos(9x, 39,46 MB)

This article in other PressClubs

São Paulo. Nach dem Mega-Event der 24 Stunden von Le Mans (FRA) startet die FIA World Endurance Championship (FIA WEC) am kommenden Wochenende mit den 6 Hours of São Paulo (BRA) in die zweite Saisonhälfte. In der Hypercar-Klasse tritt das BMW M Team WRT mit zwei BMW M Hybrid V8 an. Das Ziel: Die starke Pace, die das Fahrzeug in Le Mans gezeigt hat, in gute Ergebnisse umzumünzen und wichtige Punkte für die Gesamtwertung zu sammeln. In der LMGT3-Kategorie geht es für Augusto Farfus (BRA), Sean Gelael (INA) und Darren Leung (GBR) nach dem Sieg in Imola (ITA) und Platz zwei zuletzt in Le Mans um den WM-Titel. Auf Farfus, der in Curitiba (BRA) geboren ist, wartet ein ganz besonderes Heimspiel.

 

14 Jahre ist es her, dass Farfus zuletzt für BMW Rennen in seinem Heimatland Brasilien bestritten hat – 2010 in der FIA World Touring Car Championship (FIA WTCC). Nun kehrt er gemeinsam mit seinen Fahrerkollegen im #31 BMW M4 GT3 zurück und kämpft um die WM-Führung in der LMGT3-Klasse. Das Trio hat mit 73 Punkten lediglich zwei Zähler Rückstand auf die Spitze. Im #46 BMW M4 GT3 wechseln sich Maxime Martin (BEL), Valentino Rossi (ITA) und Ahmad Al Harthy (OMA) ab.

 

In der Hypercar-Klasse wollen Raffaele Marciello (SUI), Dries Vanthoor (BEL) und Marco Wittmann (GER) im #15 BMW M Hybrid V8 sowie Robin Frijns (NED), René Rast (GER) und Sheldon van der Linde (RSA) im #20 BMW M Hybrid V8 nach den enttäuschenden Ergebnissen in Le Mans diesmal wieder gute Platzierungen einfahren. Mit der Bestzeit im Qualifying in Le Mans hat das Fahrzeug bewiesen, dass es mit den Besten mithalten kann, nun soll die Konstanz im Rennen wiedergewonnen werden, die zuletzt gefehlt hat.

 

Die 6 Hours of São Paulo starten am Sonntag, 14. Juli, um 16:30 Uhr MESZ (11:30 Uhr Ortszeit).

 

Hinweis an die Redaktionen.

Am Freitag findet um 18:15 Uhr Ortszeit im Paddock ein „Meet the Team“ mit allen Fahrern, Leiter BMW M Motorsport Andreas Roos und WRT-Teamchef Vincent Vosse statt. Dazu sind alle akkreditierten Medienvertreterinnen und Medienvertreter herzlich eingeladen.

 

Stimmen vor den 6 Hours of São Paulo :

 

Andreas Roos (Leiter BMW M Motorsport): „Auch wenn wir beim Highlight in Le Mans nicht die erhofften guten Ergebnisse in der Hypercar-Klasse einfahren konnten, starten wir in São Paulo optimistisch in die zweite Saisonhälfte der FIA WEC. Der Ausgang des Rennens in Le Mans war enttäuschend, aber die Pace des BMW M Hybrid V8 hat uns Mut gemacht. Wir haben gesehen: Wenn wir als Team alles auf den Punkt bringen, können wir bereits in unserer Premierensaison mit den Besten mithalten. Genau das ist unsere Aufgabe für die verbleibenden Rennen: alles auf den Punkt zu bringen. In der LMGT3-Klasse ist das Ziel nach dem Podium in Le Mans mit dem #31 BMW M4 GT3 klar: Wenn man zur Saisonhalbzeit so dicht an der WM-Führung dran ist, will man natürlich den Titel gewinnen.“

 

Vincent Vosse (Teamchef BMW M Team WRT): „Das gesamte WRT-Team freut sich sehr darauf, zum ersten Mal in Südamerika ein Rennen zu bestreiten – noch dazu an einem so ikonischen Ort wie Interlagos. Mit dem BMW M Hybrid V8 geht es darum, die zweite Saisonhälfte für weitere Fortschritte zu nutzen und die seit Katar bereits erreichten deutlichen Verbesserungen der Performance in Ergebnisse umzusetzen. Von nun an richtet sich unser Blick auch schon auf die Saison 2025. In der LMGT3-Klasse ist die Mission für die Nummer 31 klar: den WM-Titel zu gewinnen. Für den #46 BMW M4 GT3 lautet das Ziel, den ersten Sieg in der FIA WEC einzufahren. Die Crew hatte bisher in dieser Saison nicht das nötige Rennglück. Das können wir hoffentlich ändern.“

 

Raffaele Marciello (BMW M Team WRT, #15 BMW M Hybrid V8): „Ich freue mich sehr darauf, zum ersten Mal in Interlagos ein Rennen zu fahren. Ich war zwar schon zweimal dort, jedoch als Ersatzfahrer. Das Layout der Strecke ist großartig, und ich erwarte ein interessantes Rennen. Dazu können auch die laut Vorhersage schwierigen Witterungsbedingungen beitragen. Nach dem enttäuschenden Resultat in Le Mans geht es für uns darum, ein solides Rennen zu absolvieren und Punkte zu sammeln.“

 

René Rast (BMW M Team WRT, #20 BMW M Hybrid V8): „Eine neue Strecke für mich, die ich bisher nur von der Spielkonsole kenne. Ich bin sehr gespannt darauf, sie nun im BMW M Hybrid V8 zu fahren, denn für mich persönlich ist das Layout eines der besten im Rennkalender der FIA WEC. Wo wir sportlich stehen, ist schwer einzuschätzen. Le Mans war schon noch einmal ein Dämpfer, und am kommenden Wochenende soll es regnen. Von daher wird es erst einmal darum gehen, bei diesen neuen Bedingungen so viel wie möglich zu lernen. Welches Ergebnis dann herausspringt, werden wir sehen.“

 

Augusto Farfus (Team WRT, #31 BMW M4 GT3): „Das ist eine sehr ereignisreiche und emotionale Rennwoche für mich. Ich freue mich extrem, in meinem Heimatland vor meinen Fans, Freunden und meiner Familie Rennen zu fahren. Die FIA WEC ist aktuell sehr populär – auch in Brasilien. Aus sportlicher Sicht hoffen wir, nach unserem sehr starken Rennen in Le Mans unser Momentum beibehalten und ein ähnliches – oder sogar besseres – Ergebnis einfahren zu können. Schließlich sind wir im WM-Titelkampf voll dabei.“

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Login
 

BMW Group Streaming

HAUPTVERSAMMLUNG 2024.

München. Sehen Sie hier den Webcast der 104. Ordentlichen Hauptversammlung der BMW AG.

Website öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und Reichweite werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Sie beziehen sich auf Fahrzeuge auf dem Automobilmarkt in Deutschland. Bei Spannbreiten berücksichtigen die Angaben im NEFZ Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP die Auswirkungen jeglicher Sonderausstattung.

Alle Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt. Aufgeführte NEFZ-Werte wurden gegebenenfalls auf das NEFZ-Messverfahren zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie gegebenenfalls für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte zugrunde gelegt. Weitere Informationen sind hier www.bmw.de/wltp und hier www.dat.de/co2/ zu finden.

Suchoptionen anpassen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Spanisch
  • Sprache Dateianhang
  • Arabisch
  • Chinesisch (traditionell)
  • Chinesisch (vereinfacht)
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Mehrsprachig
  • Russisch
  • Spanisch
Updates
Top-Topic
Jetzt suchen
Zurücksetzen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Login