Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Ausbildungsstart bei der BMW Group mit Laptop und Maske

1.200 Azubis beginnen im September Ausbildung bei der BMW Group +++ Horstmeier: „Wir sichern unseren Fachkräftebedarf“ +++ OB Reiter: „Automobilhersteller bieten spannendes Umfeld für Start ins Berufsleben“ +++ Einführung neuer dualer Studiengänge +++

Unternehmen
·
Personalwesen
 

Pressekontakt.

Martina Hatzel
BMW Group

Tel: +49-89-382-11966

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 282,7 KB)
  
Photos(1x, 2,85 MB)

Passende Links.

München. In über 30 Berufen beginnen 1.200 Auszubildende im September ihr Berufsleben an den deutschen Standorten der BMW Group. Auch an den internationalen Standorten gehen junge Menschen an den Start – von China über Oxford bis Brasilien. Neben dem obligatorischen Mund-Nasenschutz erhalten die jungen Menschen eigene Notebooks zum Ausbildungsstart. Damit setzt das Unternehmen konsequent die Digitalisierung in der Berufsausbildung um. Anders als bisher finden die Willkommenstage unter Berücksichtigung des Infektionsschutzes dieses Jahr in Kleingruppen statt, die Ausbildungsleitung und Betriebsräte begrüßen überwiegend per Videobotschaft.

 

„Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder 1.200 Auszubildende beim Berufsstart zu begleiten, uns damit die Fachkräfte von morgen zu sichern und mit ihnen gemeinsam unsere Zukunft zu gestalten. Unsere Auszubildenden leisten einen wichtigen Beitrag bei der Stärkung unserer digitalen Kompetenz“, erklärt Ilka Horstmeier, Personalvorständin der BMW AG.

 

Die Azubis der Niederlassung München durften sich über ein besonderes Begrüßungskomitee freuen. Der Oberbürgermeister der Stadt München, Dieter Reiter, Personalvorständin Ilka Horstmeier und Niederlassungsleiter Bernd Döpke hießen die 85 neuen Auszubildenden persönlich willkommen.

 

„Mobilität ist insbesondere in den Städten im Wandel begriffen. Elektroantrieb, Carsharing-Systeme oder Multimodalität sind Belege dafür, dass auch Autohersteller das Thema Ökologie verstärkt in den Blick genommen haben. Das ist ein spannendes Umfeld, das einen ebenso spannenden Start in das Berufsleben verspricht“, betont der Oberbürgermeister der Stadt München, Dieter Reiter.

 

„Als weltweit größter BMW Handelsbetrieb bietet die Niederlassung München hervorragende Entwicklungsperspektiven. Dank der kontinuierlichen Anpassung der Ausbildungsinhalte schaffen wir heute optimale Grundlagen für die Fachkräfte von morgen“, so Bernd Döpke, Leiter der BMW Niederlassung München.

 

Acht verschiedene Ausbildungsberufe werden allein in der Niederlassung München angeboten. Die meisten Berufseinsteiger*innen absolvieren eine Ausbildung als Kfz-Mechatroniker. Speziell auf das Themenfeld Elektromobilität zahlt der Ausbildungsberuf Kfz-Mechatroniker System- und Hochvolttechnik ein – er bereitet den Nachwuchs in Werken und Niederlassungen systematisch auf den Umgang mit Elektro- und Hybridfahrzeugen vor. Auf diese Weise lernen die Jugendlichen früh mit zukunftsweisenden Technologien zu arbeiten und sind optimal auf neue Herausforderungen vorbereitet.

 

Ausbau dualer Studiengänge

In den Werken und der Zentrale wird zusätzlich zur Berufsausbildung auch das duale Studium angeboten. Zum Ausbildungsstart 2020 kamen zwei neue Studiengänge dazu: Industrie 4.0 Informatik (B. Eng.) sowie Künstliche Intelligenz (B. Sc.), beide im Verbund mit dem Ausbildungsberuf Fachinformatiker*in für Anwendungsentwicklung.

 

Jetzt für 2021 bewerben

Wer 2020 die Schule abschließt und mit einer Berufsausbildung bei der BMW Group ins Berufsleben starten will, der kann sich weiterhin um einen Ausbildungsplatz ab 2021 bewerben. Angehende Abiturienten können sich ab 1. Oktober 2020 für die dualen Studiengänge (außer IT) bewerben. Detaillierte Informationen finden sich unter http://bmwgroup.jobs/schueler .

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

 

Bewerberanfragen:

Bewerberhotline

Bewerber.hotline@bmw.de, Tel: +49 89 382-17001

 

Unternehmenskommunikation

 

Martina Hatzel, Unternehmenskommunikation

Telefon: +49 89 382-11966, Martina.Hatzel@bmwgroup.com

 

Inken Wagner, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, BMW Niederlassung München

Telefon: +49 89 3535-1776, Email: Inken.Wagner@bmw.de

 

Eckhard Wannieck, Leiter Unternehmens- und Kulturkommunikation

Telefon: +49 89 382-24544, Eckhard.Wannieck@bmwgroup.com  

 

Internet: www.press.bmw.de

E-mail: presse@bmwgroup.com

 

 

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Das BMW Group Produktionsnetzwerk umfasst 31 Produktions- und Montagestätten in 15 Ländern; das Unternehmen verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2019 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von mehr als 2,5 Mio. Automobilen und über 175.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr 2019 belief sich auf 7,118 Mrd. €, der Umsatz auf 104,210 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2019 beschäftigte das Unternehmen weltweit 126.016 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

 

www.bmwgroup.com

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupView

Instagram: https://www.instagram.com/bmwgroup

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/bmw-group

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

FIZ FUTURE

25.09.2020. Hier sehen Sie die On-Demand Übertragung der Eröffnung des Projekthaus Nord. 

Streaming Portal öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden