Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

12 Stunden Estoril: BMW Motorrad World Endurance Team gerüstet für die zweite Station der FIM EWC 2021.

Bühne frei für die zweite Runde der FIM Endurance World Championship 2021 (FIM EWC): Am kommenden Samstag (17. Juli) steht für das BMW Motorrad World Endurance Team das 12-Stunden-Rennen im portugiesischen Estoril auf dem Programm. Nach Platz drei auf dem Podium beim Saisonauftakt, den 24 Stunden von Le Mans (FRA) im Juni, geht das Team um Werner Daemen zuversichtlich in das zweite Langstreckenrennen mit der neuen #37 BMW M 1000 RR.

Motorrad
·
FIM EWC
 

Pressekontakt.

Benedikt Torka
BMW Group

Tel: +49-89-382-38559
Fax: +49-89-382-20626

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, ~190,51 KB)
  
Photos(9x, ~60,92 MB)

This article in other PressClubs

Estoril. Bühne frei für die zweite Runde der FIM Endurance World Championship 2021 (FIM EWC): Am kommenden Samstag (17. Juli) steht für das BMW Motorrad World Endurance Team das 12-Stunden-Rennen im portugiesischen Estoril auf dem Programm. Nach Platz drei auf dem Podium beim Saisonauftakt, den 24 Stunden von Le Mans (FRA) im Juni, geht das Team um Werner Daemen zuversichtlich in das zweite Langstreckenrennen mit der neuen #37 BMW M 1000 RR.

 

Pilotiert wird die #37 M RR in Estoril von Markus Reiterberger (GER), Xavi Forés (ESP) und Kenny Foray (FRA), dem vierten Fahrer des BMW Motorrad World Endurance Teams. Ilya Mikhalchik (UKR) ist zeitgleich in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) auf dem Nürburgring (GER) im Einsatz. Forés musste zuletzt aufgrund einer Handgelenksverletzung, die er sich in der British Superbike Championship (BSB) zugezogen hatte, pausieren. Er konnte nun jedoch ohne Einschränkungen an den Testfahrten am Dienstag in Estoril teilnehmen und bekam am späten Dienstagnachmittag von den offiziellen FIM-Rennärzten grünes Licht für den Start am Wochenende. Als möglicher Ersatz für den Fall, dass Forés nicht fahren könnte, stand Eugene Laverty (IRL) bereit. Er absolvierte deshalb am Dienstag ebenfalls Testrunden auf der #37 BMW M 1000 RR.

 

Im vergangenen Jahr wurde das 12-Stunden-Rennen in Estoril als Saisonfinale im September ausgetragen. Von Startplatz drei ging das BMW Motorrad World Endurance Team früh in Führung und setzte sich von den Verfolgern ab. Nach einem Sturz und einer darauf folgenden Reparaturpause kämpfte sich die Mannschaft mit einer starken Aufholjagd vom 19. Rang wieder nach vorne und belegte am Ende Platz sieben.

 

Neben dem BMW Motorrad World Endurance Team ist in Estoril auch das private BMW Team LRP Poland mit der #90 BMW S 1000 RR im Einsatz.

 

Stimmen vor dem 12-Stunden-Rennen in Estoril.

 

Marc Bongers, BMW Motorrad Motorsport Direktor: „Unser Ziel lautet, in Estoril die starke Leistung aus Le Mans fortzusetzen. Dort konnten wir das Potenzial unserer neuen BMW M 1000 RR auf der Langstrecke bereits gut unter Beweis stellen. Zwar wurden wir dort durch ein technisches Problem zunächst zurückgeworfen, doch das hat das Team schnell behoben. Der Test am Dienstag ist erneut vielversprechend verlaufen, sodass wir guter Dinge in das Rennwochenende gehen. Alle unsere drei Fahrer, Markus, Xavi und Kenny, waren wieder auf demselben, sehr hohen Niveau unterwegs. Wir sind also gut vorbereitet und hoffen, uns ebenso stark zu präsentieren wie in Le Mans. Ein Dank geht auch an Eugene, der kurzfristig nach Estoril gekommen ist, um im Fall der Fälle als Ersatzmann einzuspringen.“

 

Werner Daemen, Team Manager BMW Motorrad World Endurance Team: „Wenn man sich das Ergebnis aus Le Mans anschaut, wo wir trotz mehrerer Rückschläge Dritte wurden, dann erwarte ich mindestens, dass wir wieder um das Podium kämpfen. Wenn wir auf zwei Rädern sitzenbleiben und keine technischen Probleme haben – womit ich auch nicht rechne – dann sollten wir vorn an der Spitze dabei sein und das Podium ins Visier nehmen. Oder vielleicht auch mehr.“

 

Markus Reiterberger: „Wir gehen sehr zuversichtlich und motiviert in das zweite Saisonrennen der FIM EWC in Estoril. Wir haben gute Erinnerungen an das letztjährige Event, und es ist eine richtig tolle Rennstrecke, die auch unserem Motorrad ganz gut liegen sollte. Auch die Reifen sollten dort wieder gut funktionieren. Ich denke, dass es recht heiß sein wird, was für alle eine große Aufgabe wird. Doch wir sind gut vorbereitet. Das Team hat nach Le Mans noch einmal intensiv am Motorrad gearbeitet, und ich hoffe, dass wir mit unserem Paket den nächsten Schritt machen und um den Sieg kämpfen können. Wir hoffen auf ein schönes, unfallfreies und erfolgreiches Wochenende. Ich freue mich riesig auf Estoril.“

 

Xavi Forés: „Mein ganzer Fokus gilt nun dem Rennen in Estoril. Es ist ein sehr wichtiges Rennen für uns, denn in Le Mans haben wir sehr stark aufgehört. Wir haben also ein recht gutes Gefühl für das Bike ebenso wie für die Reifen. Ich hoffe, dass Estoril uns allen liegen wird. Das Team hat dort im vergangenen Jahr einen großartigen Job gemacht, und ich war dort in der Superbike-Weltmeisterschaft schnell unterwegs. Hoffentlich können wir also sehr gute Arbeit abliefern. Das Ziel muss ganz sicher lauten, zu versuchen, um den Sieg zu kämpfen.“

 

Kenny Foray: „Ich freue mich schon sehr darauf, beim zweiten Rennen der FIM EWC Saison ein Teil des Line-ups auf der #37 BMW M 1000 RR zu sein. Es ist großartig, wieder auf dem Bike zu sitzen und mit Reiti und Xavi an den Start zu gehen. Ich denke, ein Top-Ergebnis ist für uns möglich. Ich werde alles geben, um dem Team zu helfen, erfolgreich zu sein. Ich werde die Rennwoche genießen und bin sicher, dass wir uns stark präsentieren werden.“

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming

IAA MOBILITY 2021.

Here you can see our on demand webcasts from the IAA Mobility 2021, with the BMW Group Keynote, the Analyst and Investor Evening Event and the discussion forum "The car as the engine of the circular economy?".

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Für Verbrauchsangaben zu Fahrzeugen mit neuer Typgenehmigung ab Sept. 2017 gilt: Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (EU-Verordnung 715/2007) in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Die Angaben beziehen sich auf ein Fahrzeug in Basisausstattung in Deutschland. Die Spannbreiten berücksichtigen Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße sowie der optionalen Sonderausstattung und können sich durch die Konfiguration verändern.

Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen "WLTP Fahrzyklus" ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf "NEFZ" zurückgerechnet. Bei den Fahrzeugen können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die auch den CO2-Ausstoß betreffen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personen-kraftwagen" entnommen werden: https://www.dat.de/co2/.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden