Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Drei Siege und neue Rundenrekorde: Peter Hickman ist mit der neuen BMW M 1000 RR bei der Isle of Man TT eine Klasse für sich.

Mit dem erneuten Sieg in der prestigeträchtigen Senior TT am Wochenende schlossen Peter Hickman (GBR) und das Monster Energy by FHO Racing BMW Team eine äußerst erfolgreiche Rennwoche bei der Isle of Man TT 2023 ab. Neben seinem insgesamt dritten Triumph in der Senior TT feierte Hickman auch die Siege in den beiden Rennen der Superstock TT.

Motorrad
·
Motorrad Motorsport
·
Kundensport
 

Pressekontakt.

Benedikt Torka
BMW Group

Tel: +49-151-601-32455
Fax: +49-89-382-20626

E-Mail senden

Author.

Benedikt Torka
BMW Group

This article in other PressClubs

München. Mit dem erneuten Sieg in der prestigeträchtigen Senior TT am Wochenende schlossen Peter Hickman (GBR) und das Monster Energy by FHO Racing BMW Team eine äußerst erfolgreiche Rennwoche bei der Isle of Man TT 2023 ab. Neben seinem insgesamt dritten Triumph in der Senior TT feierte Hickman auch die Siege in den beiden Rennen der Superstock TT. Es waren die ersten Isle-of-Man-Siege für die neue BMW M 1000 RR, die in diesem Jahr ihr Debüt bei dem berühmten Road Race gab. Zudem sorgte „Hicky“ auch für einen neuen absoluten Rundenrekord sowie neue Rundenrekorde in der Senior TT und der Superbike TT. Mit seinen Erfolgen in diesem Jahr erhöhte Hickman seine Isle-of-Man-TT-Gesamtbilanz auf insgesamt 13 Siege, zehn davon erzielte er in Rennen der 1.000-ccm-Klassen mit BMW Motorrädern.

 

„Herzlichen Glückwunsch an Peter Hickman und das gesamte Team um Faye Ho zu dieser fantastischen Leistung“, sagt Dr. Markus Schramm, Leiter BMW Motorrad. „Peter Hickman ist als einer der großen Favoriten in die diesjährige Isle of Man TT gestartet, und er wurde dieser Rolle mehr als gerecht. Es ist großartig, dass er mit der neuen BMW M 1000 RR in diesem Jahr nahtlos an die Erfolge der Vorjahre anknüpfen konnte. Dies ist nicht selbstverständlich, denn wir haben auch 2023 gesehen, wie stark die Konkurrenz beim wohl berühmtesten Road Race der Welt ist. Vor Ort konnte ich mir in diesem Jahr selbst ein Bild davon machen, dass Peter und das FHO Racing Team unermüdlich und hart gearbeitet haben, um diese Erfolge möglich zu machen. Ein einzigartiges Erlebnis gekrönt mit zwei Siegen in den Superstock-Rennen, der erneute Triumph in der prestigeträchtigen Senior TT, dazu neue Rundenrekorde. Wir sind entsprechend mächtig stolz und danken Peter Hickman und dem Team, die damit die Erfolgsgeschichte der Marke BMW Motorrad bei der Isle of Man TT auch in unserem hundertjährigen Jubiläumsjahr fortgeschrieben haben.“

 

Die Rennwoche begann für Hickman und das Monster Energy by FHO Racing BMW Team mit der Superbike TT am Sonntag, dem 4. Juni. Hickman hatte in den ersten Runden noch mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen, arbeitete sich dann aber Sektor um Sektor nach vorn. Dabei sorgte er mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 135,445 mph für einen neuen Superbike-Rundenrekord und belegte am Ende den zweiten Rang auf dem Podium, nur acht Sekunden hinter Sieger Michael Dunlop (GBR / Honda).

 

Zwei Tage später wechselte Hickman auf die Superstock-Version der BMW M 1000 RR für das erste der beiden Rennen der Superstock TT. Dieses Mal übernahm er schon früh die Führung und baute diese bis ins Ziel nach drei Runden kontinuierlich aus. Mit 23 Sekunden Vorsprung auf seinen zweitplatzierten Konkurrenten Dunlop feierte er seinen ersten Sieg der Rennwoche. Im zweiten Rennen der Superstock TT am Freitag legte Hickman sogar noch nach: Er gewann nicht nur erneut, sondern mit einer sensationellen Durchschnittsgeschwindigkeit von 136,358 mph gelang ihm mit der Superstock-Version der M RR ein neuer absoluter Rundenrekord bei der Isle of Man TT.

 

Zum Abschluss der Rennwoche stand am Samstag das Rennhighlight, die Senior TT über sechs Runden auf dem Programm. Hickman wechselte wieder auf das Superbike, und vom ersten Umlauf an führte er die Zeitenliste an. In der zweiten Runde fuhr er mit 135,507 mph einen neuen Senior-TT-Rundenrekord, und im Ziel hatte er fast 20 Sekunden Vorsprung auf Dean Harrison (GBR / Kawasaki), der dieses Mal Zweiter wurde.

 

Hickman bilanziert: „Die TT-Rennen 2023 sind vorbei, und das Monster Energy by FHO Racing BMW Team hat einen fantastischen Job gemacht. Die Jungs haben unermüdlich gearbeitet, damit das Superbike so funktioniert, wie ich es wollte. In diesem Jahr war die Superbike-Klasse hart, aber wir haben bereits in der Superstock gezeigt, was wir können, wo wir überhaupt keine Probleme hatten. In der Senior TT war es großartig zu sehen, dass Dean Harrison mit dem richtigen Fuß aufgestanden ist und uns ordentlich gefordert hat. Michael Dunlop war in den letzten beiden Wochen super-schnell, was fantastisch ist, und gesunder Wettbewerb ist genau das, was wir wollen! Die Tatsache, dass die anderen Jungs uns pushen, lässt uns härter arbeiten, uns mehr anstrengen und härter fahren. Wir wissen auch, dass wir nächstes Jahr wiederkommen und es erneut versuchen werden. Vielen Dank an alle für die Unterstützung während dieser TT!“

 

Sein Teamkollege Josh Brookes (AUS) trat zum ersten Mal seit fünf Jahren bei der Isle of Man TT an. Der Australier begann sein IoMTT-Comeback mit Platz sieben in der Superbike TT. Im ersten Superstock-Rennen schied er aufgrund eines Elektrikproblems aus. Im zweiten Superstock-Lauf erzielte Brookes mit Rang fünf sein bis dahin bestes IoMTT-Ergebnis. Dieses Resultat wiederholte er in der abschließenden Senior TT, in der er mit 132,529 mph zudem eine neue persönliche Bestmarke erreichte.

 

Faye Ho, Teamchefin Monster Eneregy by FHO Racing BMW Team: „Ich bin wirklich zufrieden mit den Ergebnissen dieser Woche. Das Team hat so viel erreicht und ein sehr gutes Paket für Pete und Josh zusammengestellt. Petes Ergebnisse waren unglaublich, und die Tatsache, dass er für FHO Racing die Rekorde aufgestellt hat, macht mich unglaublich stolz. Ich weiß, dass die Jungs ihre eigenen Ziele haben, wenn sie zur TT kommen, aber für mich wollte ich einen Rundenrekord für FHO Racing, und wir haben das mit dem Gesamtrundenrekord der TT erreicht. Ich freue mich auch sehr für Josh und den Fortschritt, den er während der Veranstaltung gemacht hat. Er war fünf Jahre lang weg, kam zurück und hat einfach losgelegt. Er hat sich von Session zu Session verbessert, und mit der 132-mph-Runde und Platz fünf in der abschließenden Senior TT hat er einen wirklich guten Job gemacht. Ich möchte mich bei allen im Team für ihre harte Arbeit bedanken. Die Woche war manchmal hart, aber wir haben es am Ende geschafft. Danke auch an unsere Sponsoren und Partner, das TT-Team, dass sie eine so fantastische Veranstaltung auf die Beine gestellt haben, an die Streckenposten und natürlich an all unsere Fans und Unterstützer.“

 

Insgesamt gingen bei der diesjährigen Isle of Man TT 16 Road Racer mit BMW Motorrädern an den Start. Dominic Herbertson (GBR / Apero) fuhr mit den Positionen acht in der Superbike TT und neun im zweiten Superstock-Rennen zwei Mal in die Top-10. Mike Browne (GBR / Burrows Engineering RK) beendete den ersten Superstock-Lauf als Neunter. Für Brian McCormack (GBR / Roadhouse by Macau FHO) standen die Positionen 14, elf und 15 zu Buche. Philipp Crowes (GBR / Appleyard Agriwash) bestes Ergebnis war Rang zwölf in der zweiten Superstock TT. Die deutschen Farben auf der Isle of Man vertrat erneut David Datzer, der mit seinem MTP Racing Team an den Start ging. Nach einem DNF in der Superbike-TT gelangen ihm in den weiteren Rennen die Positionen 26, 22 und 24. Zudem setzte er mit einer Runde von 126,86 mph eine neue Bestmarke als schnellster Deutscher auf der Isle of Man.

 

Im Rahmen der diesjährigen Tourist Trophy präsentierte BMW Motorrad auf der Isle of Man gemeinsam mit Hickman auch den Prototyp BMW M 1000 XR und gab damit einen ersten Ausblick auf das dritte M Modell bei BMW Motorrad.

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Login
 

BMW Group Streaming

HAUPTVERSAMMLUNG 2024.

München. Sehen Sie hier den Webcast der 104. Ordentlichen Hauptversammlung der BMW AG.

Website öffnen

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und Reichweite werden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 2007/715 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt. Sie beziehen sich auf Fahrzeuge auf dem Automobilmarkt in Deutschland. Bei Spannbreiten berücksichtigen die Angaben im NEFZ Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP die Auswirkungen jeglicher Sonderausstattung.

Alle Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt. Aufgeführte NEFZ-Werte wurden gegebenenfalls auf das NEFZ-Messverfahren zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie gegebenenfalls für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte zugrunde gelegt. Weitere Informationen zu den Messverfahren WLTP und NEFZ sind auch unter www.bmw.de/wltp zu finden.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil bhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und unter https://www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Login