Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Deutschland · Artikel.

Rund 10.000 Besucher bei Oper für alle am 23. Juli auf dem Max-Joseph-Platz. Live-Opernübertragung von Giuseppe Verdis AIDA dank BMW für alle kostenfrei.

Bei sommerlich warmen Temperaturen kamen am Sonntag, 23. Juli 2023 rund 10.000 begeisterte Besucher aus München und der ganzen Welt zu Oper für alle und verwandelten den Max-Joseph-Platz in den größten Opernsaal der Stadt. Der Eintritt war dank BMW auch dieses Jahr kostenfrei. Moderiert wurde das Open-Air-Event von Nina Eichinger.

Unternehmen
·
Kultur
 

Pressekontakt.

Celine Cettier
BMW Group

Tel: +49-89-382-38201

E-Mail senden

Passende Links.

München. Bei sommerlich warmen Temperaturen kamen am Sonntag, 23. Juli 2023 rund 10.000 begeisterte Besucher aus München und der ganzen Welt zu Oper für alle und verwandelten den Max-Joseph-Platz in den größten Opernsaal der Stadt. Der Eintritt war dank BMW auch dieses Jahr kostenfrei. Moderiert wurde das Open-Air-Event von Nina Eichinger.

Am Sonntag, 23. Juli 2023 um 19:00 Uhr war die Übertragung der Vorstellung AIDA von Giuseppe Verdi in einer Inszenierung von Damianio Michieletto live aus der Bayerischen Staatsoper zu erleben. Am Pult des Bayerischen Staatsorchesters stand mit dem Mailänder Daniele Rustioni ein Spezialist für das italienische Fach, das ihn bereits an die großen Opernhäuser der Welt von New York bis Mailand geführt hat. In München ist er seit 2021 Erster Gastdirigent und mit Produktionen von Verdi, Puccini und Berlioz zu erleben. Die Partie der Amneris übernahm Judit Kutasi, die der Aida Elena Stikhina, Radamès wurde von Riccardo Massi verkörpert und Ramfis von Alexander Köpeczi.

Das Ensemble wurde nicht nur im Opernhaus von 2.100 Gästen gefeiert, sondern verbeugte sich auch auf den Stufen des Nationaltheaters für die Zuschauer auf dem Max-Joseph-Platz. Großen Applaus gab es außerdem für das Bayerische Staatsorchester, das dieses Jahr 500-jähriges Jubiläum feiert, ebenso wie für den Bayerischen Staatsopernchor sowie den Extrachor der Bayerischen Staatsoper.

Zur Begeisterung hat dieses Jahr ein neues Beschallungskonzept zur Verbesserung der Tonqualität beigetragen, das erstmalig bei Oper für alle eingesetzt wurde: „Immersive Audio“ hat statt Stereo eine akustisch räumliche Abbildung in der Hörqualität zum Ziel, wodurch der Klang seine volle Wirkung entfalten kann.

„Oper für alle war auch in diesem Jahr wieder überwältigend! Gemeinsam haben wir den Max-Joseph-Platz zum größten Opernsaal in Bayern gemacht. Rund 10.000 begeisterte Besucherinnen und Besucher sind zusammengekommen, um die Aufführung von Verdis AIDA zu genießen, eine bunte Mischung von Musikliebhabern aus München und der ganzen Welt. Das ist unser Bekenntnis zu den Menschen der Stadt und zur Kultur. Wir freuen uns als globaler Partner der Bayerischen Staatsoper immer wieder besondere Erlebnisse zu schaffen“, so Ilka Horstmeier, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Personal und Immobilien

Serge Dorny, Staatsintendant der Bayerischen Staatsoper: „Oper für alle ist ein fester Bestandteil des Kulturlebens in München. Mittlerweile gibt es diese Tradition in vielen Städten weltweit. Es freut mich, dass rund 10.000 Opernfreunde im Nationaltheater und auf dem Max-Joseph-Platz mit uns gemeinsam den Opernsommer in der Stadt gefeiert haben. Ich möchte schon jetzt alle Klassik- und Opernfreunde zum Oper für alle Konzert und unserem Eröffnungswochenende im September im Nationaltheater und in den FÜNF HÖFEN einladen, das wir gemeinsam mit unseren Partnern BMW und UniCredit feiern.“

Die Aufzeichnung von Oper für alle, die am 23. Juli 20.000 Personen live auf STAATSOPER.TV verfolgten, ist dort als Video on Demand noch 30 Tage verfügbar.

Oper für alle–Konzert am 16. September 2023 auf dem Marstallplatz  
In diesem Jahr feiert das Bayerische Staatsorchester sein 500. Jubiläum. Während seiner Jubiläumstournee durch die Europäischen Musikmetropolen macht das Bayerische Staatsorchester am Samstag, 16. September 2023 halt in seiner Heimatstadt. Unter freiem Himmel, auf dem Marstallplatz eröffnet Generalmusikdirektor Vladimir Jurowski mit dem Pianisten Yefim Bronfman die Spielzeit 2023-24.

Oper für alle 2024 findet mit Giacomo Puccinis Oper „Tosca“ am Samstag, 27. Juli auf dem Max-Joseph-Platz statt.

BMW und die Bayerische Staatsoper
Seit 1997 ermöglicht BMW zusammen mit der Bayerischen Staatsoper die jährliche Live-Übertragung einer Oper sowie das Open-Air-Konzert mit dem Bayerischen Staatsorchester. Durch die Verlagerung der Veranstaltungen ins Freie wird die Hemmschwelle vor der Hochkultur genommen und Oper sowie klassische Musik einem neuen Publikum eröffnet.

Als Global Partner ist BMW größter und bedeutendster Partner der Bayerischen Staatsoper. Seit der Spielzeit 2021/2022 wird im Rahmen der globalen Partnerschaft und mit Serge Dorny als Intendanten sowie Vladimir Jurowski als Generalmusikdirektor neben bewährten gemeinsamen Formaten wie Oper für alle vor allem im Digitalbereich miteinander ein breiteres Publikum für das international renommierte Opernhaus erschlossen.

2007 wurde das Format unter dem Titel „Staatsoper für alle“ mit der Staatsoper Unter den Linden auch in Berlin, 2012 mit dem London Symphony Orchestra und dem gemeinsamen Format „BMW Classics“ in London etabliert. Dieses Jahr erweiterte das Unternehmen sein Opernengagement mit einer „BMW Opera for All“ Vorstellung in Melbourne, Australien.

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Login
 

BMW Group Streaming

JAPAN MOBILITY SHOW.

Tokyo. Follow the webcast of the BMW Group press conference at the Japan Mobility Show 2023.

Open Streaming Page

CO2-Emissionen & Verbrauch.

Offizielle Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen, Stromverbrauch und elektrischer Reichweite wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und entsprechen der VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung. Sie beziehen sich auf Fahrzeuge auf dem Automobilmarkt in Deutschland. Angaben im NEFZ berücksichtigen bei Spannbreiten Unterschiede in der gewählten Rad- und Reifengröße, im WLTP jeglicher Sonderausstattung.

Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, sowie ggf. für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte verwendet. Aufgeführte NEFZ-Werte wurden gegebenenfalls auf Basis des neuen WLTP-Messverfahrens ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf das NEFZ-Messverfahren zurückgerechnet. Für seit 01.01.2021 neu typgeprüfte Fahrzeuge existieren die offiziellen Angaben nur noch nach WLTP. Weitere Informationen zu den Messverfahren WLTP und NEFZ sind auch unter bmw.de/wltp zu finden.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können hier www.dat.de abgerufen werden.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Reden
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Login