Sie benötigen Hilfe? Bitte kontaktieren Sie unser Support Team von 9.00 - 17.00 via support.pressclub@bmwgroup.com.

PressClub Schweiz · Artikel.

BMW Group erzielt Allzeithoch beim Februar-Absatz

169.073 Fahrzeugauslieferungen weltweit im Februar: +3,1% +++ BMW Absatz steigt um 3,0% auf 147.789 Fahrzeuge +++ MINI Absatz wächst um 3,2% auf 21.045 Einheiten +++ BMW Group steigert Absatz seit Jahresbeginn um 4,9% auf 332.369 Fahrzeuge +++ BMW: Absatz elektrifizierter Fahrzeuge mehr als verdoppelt +++ Absatzwachstum in allen Weltregionen +++

Wirtschaft
·
Finanzen, Zahlen und Fakten
·
Vertrieb und Marketing
·
Sales BMW Group Worldwide
 

Pressekontakt.

Oliver Peter
BMW Group

Tel: +41-58-269-1091

E-Mail senden

Downloads.

  
Dateianhänge(1x, 130,85 KB)
  
Photos(1x, 5,6 MB)

 

169.073 Fahrzeugauslieferungen weltweit im Februar: +3,1%

BMW Absatz steigt um 3,0% auf 147.789 Fahrzeuge

MINI Absatz wächst um 3,2% auf 21.045 Einheiten

BMW Group steigert Absatz seit Jahresbeginn um 4,9% auf 332.369 Fahrzeuge

BMW: Absatz elektrifizierter Fahrzeuge mehr als verdoppelt

Absatzwachstum in allen Weltregionen

 

München. Die BMW Group hat auch im Februar ihren Absatz gesteigert und mit weltweit 169.073 Fahrzeugauslieferungen ein neues Allzeithoch für diesen Monat erreicht. Die Zunahme gegenüber dem Vorjahresmonat belief sich auf 3,1%. Mit ihren drei Premium-Marken BMW, MINI und Rolls-Royce setzte die BMW Group seit Beginn des Jahres 332.369 Fahrzeuge ab, ein Plus von 4,9% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

 

„In den ersten beiden Monaten dieses Jahres haben wir in allen großen Absatzregionen Wachstum verzeichnet – und das trotz des Modellwechsels beim BMW 5er“, sagte Dr. Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Vertrieb und Marke BMW. „Der Februar war für uns aufgrund der Markteinführung des neuen BMW 5er ein wichtiger Monat. Der neue BMW 5er setzt die Maßstäbe in seiner Klasse und die ersten Absatzzahlen sind stark. Deshalb sind wir überzeugt, dass gerade dieses Modell unsere Absatzdynamik im Laufe dieses Jahres verstärken wird“, so Robertson weiter.

 

Der Fahrzeugabsatz der Marke BMW stieg im Vergleich zum Februar 2016 um 3,0%. Insgesamt wurden 147.789 BMW Fahrzeuge an Kunden rund um den Globus ausgeliefert. Seit Jahresbeginn beläuft sich der Absatz der Marke auf 291.347 Fahrzeuge, eine Zunahme um 5,0%. Viele Modelle über das gesamte Sortiment hinweg haben zu diesem Wachstum beigetragen: In den ersten beiden Monaten des Jahres kletterte die Zahl der Auslieferungen des BMW X1 um 36,1% auf 39.304 Einheiten, der Absatz des BMW X5 legte um 15,8% auf 28.213 Fahrzeuge zu, und die Auslieferungen des Flaggschiffs, des BMW 7er, stiegen um 34,7% auf 8.763.

 

Der Absatz der elektrifizierten Fahrzeuge der BMW Group zeigt seit Jahresbeginn starkes Wachstum und unterstreicht das zunehmende Interesse der Kunden an elektrisch angetriebenen Fahrzeugen. In den ersten beiden Monaten des Jahres wurden über 10.000 elektrifizierte Fahrzeuge an Kunden in der ganzen Welt ausgeliefert, ein Zuwachs um 110.1% gegenüber dem Vergleichszeitraum des letzten Jahres. Mit der Einführung des Plug-in-Hybrid BMW 530e iPerformance, der ab Mitte März erhältlich ist, und dem MINI Cooper S E Countryman All4 Plug-in-Hybrid, dessen Auslieferung im Juni startet, sollte der Absatz der elektrifizierten Modelle weiter zulegen.

 

MINI erhöhte im Februar ebenfalls seinen Absatz: 21.045 Fahrzeugauslieferungen an Kunden in der ganzen Welt bedeuten eine Steigerung um 3,2% gegenüber dem Vorjahresmonat. Das Absatzplus für MINI seit Jahresbeginn beläuft sich auf 3,5% (40.611). Das MINI Cabriolet (3.308 / +590,6%) und der MINI Clubman (7.630 / +37,4%) waren dabei die beiden Hauptwachstumstreiber. Aufgrund des noch im Februar erfolgten Marktstarts des MINI Countryman dürfte der Absatz der Marke im Laufe des Jahres weiter zulegen.

Im Rahmen ihrer langfristigen Strategie des weltweiten balancierten Absatzes verzeichnet die BMW Group in diesem Jahr bislang in allen Hauptabsatzregionen Wachstum.

 

Die Zahl der Auslieferungen von BMW und MINI in Europa stieg in den ersten beiden Monaten um 3,3% (138.666). In nahezu allen Märkten in der Region legten die Absatzzahlen zu, so etwa in Großbritannien (+4,4% / 17.584) und in Frankreich (+6,3% / 12.937).

 

Der Absatz von BMW und MINI Fahrzeugen in Asien kletterte seit Jahresbeginn um 9,0% auf insgesamt 123.851 Kundenauslieferungen. Der Absatz im größten Markt der Region, dem chinesischen Festland, stieg um 14,7% (92.045).

 

In der Region Amerika blieb der Fahrzeugabsatz von BMW und MINI mit einem Zuwachs von 0,2% (58.277) gegenüber den ersten beiden Monaten des Vorjahres insgesamt stabil. Die USA verzeichneten 45.931 Kundenauslieferungen (-1,6%); dagegen stieg der Absatz in Kanada um 2,5% (5.320).

 

Der Februar war auch für BMW Motorrad ein stabiler Monat. Insgesamt 9.868 Motorräder und Maxi-Scooter wurden an Kunden ausgeliefert, das sind 0,3% mehr als im Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn summiert sich der Absatz auf 17.371 Einheiten, eine Zunahme um ebenfalls 0,3%.

 

BMW Group Absatz im/per Februar 2017 auf einen Blick

 

 

Februar 2017

Vergleich zum Vorjahr

Per

Februar 2017

Vergleich zum Vorjahr

BMW Group Automobile

169.073

+3,1%

332.369

+4,9%

BMW

147.789

+3,0%

291.347

+5,0%

MINI

21.045

+3,2%

40.611

+3,5%

BMW Motorrad

9.868

+0,3%

17.371

+0,3%

 

 

 

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

 

Unternehmenskommunikation

 

Emma Begley, Wirtschafts- und Finanzkommunikation, emma.begley@bmwgroup.com

Telefon: +49 89 382-72200

 

Glenn Schmidt, Leiter Wirtschafts- und Finanzkommunikation, glenn.schmidt@bmwgroup.com

Telefon: +49 89 382-24544

 

Internet: www.press.bmw.de

E-Mail: presse@bmw.de

 

   

Die BMW Group

 

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 31 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

 

Im Jahr 2016 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,367 Millionen Automobilen und 145.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern belief sich auf rund 9,67 Mrd. €, der Umsatz auf 94,16 Mrd. €. Zum 31. Dezember 2016 beschäftigte das Unternehmen weltweit 124.729 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

 

www.bmwgroup.com

Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup

Twitter: http://twitter.com/BMWGroup

YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview

Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

 

 

Dokumente als Download.

Artikel Media Daten

My.PressClub Anmelden
 

BMW Group Streaming.

ANALYST AND INVESTOR CONFERENCE 2017.

Munich, 22.March. OnDemand transmission of the BMW Group Analyst and Investor Conference 2017.

open streaming site

CO2 Verbrauchswerte & DAT.

Die Verbrauchswerte wurden auf Basis des EU-Testzyklus ermittelt. Die Angaben sind abhängig vom gewählten Räder-/Reifenformat. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffver-brauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treu-hand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ost-fildern-Scharnhausen und unter http://www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html unentgeltlich erhältlich ist.

Filter Tags hinzufügen.

Pressemeldung
Pressemappe
Rede
Daten & Fakten
Updates
Top-Topic
Bestätigen
Löschen
 
So.
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
Sa.
 
Anmelden